slovensky jazyk  cesky jazyk  deutsche sprache  english language 

FÜHRUNGEN WIEN - MUSEEN
Zur Auswahl stehen Führungen mit unterschiedlichen Schwerpunkten, die man auch beliebig kombinieren kann. Die Spaziergänge durch die Innere Stadt nehmen ungefähr 2 Stunden in Anspruch, die Stadtrundfahrt 3 Stunden.

Der Preis des Spazierganges oder der Stadtrundfahrt hängt von der Dauer und der Grösse der Gruppe ab. Das aktuelle Preisangebot schicke ich Ihnen umgehend per email. Nach vorherigen Vereinbarungen können Besichtigungen den jeweiligen Interessen entsprechend durchgeführt werden.
Albertina Dommuseum Schönbrunn
Schloss
Hofburg
Das Stadtpalais Liechtenstein Belvedere Schatzkammer Naturhistorisches Museum
Kaisergruft Wiener Staatsoper Wiener Zentralfriedhof Kunsthistorisches Museum
Haus der Musik Heeresgeschichtliche Museum Hofjagd- und Rüstkammer Prunksaal
Weltmuseum





ALBERTINA

Das Museum ist im Palais Erzherzog Albrecht, einem Teil der Hofburg, untergebracht. Albert von Sachsen-Teschen, Schwiegersohn von Kaiserin Maria-Theresia gründete noch in Pressburg eine riesige Sammlung von Zeichnungen. Seit 2007 erhielt das Museum die Leihgabe der Privatsammlung Batliner, die mit großem Erfolg als Schau zur klassischen Moderne, unter dem Motto „von Monet bis Picasso“ im Großteil der Räume präsentiert wird. Die prunkvollen Habsburgerräume sind auch der Öffentlichkeit zugänglich und das Museum gehört heute zu den meistbesuchten Sehenswürdigkeiten Wien.





DOMMUSEUM

Das Dom Museum Wien beherbergt die großartigen Exponate mittelalterlicher Sakralkunst und des Domschatzes St. Stephan. Dazu zählen wertvolle Altäre, kunstvolle mit Gold und Edelsteinen verzierte sakrale Objekte wie Monstranzen und Kelche, Gemälde, kostbare Handschriften sowie prunkvolle Gewänder. Ein Höhepunkt der Sammlung ist das weltberühmte Bildnis Herzog Rudolfs IV. Habsburg "des Stifters" aus dem 14. Jahrhundert.






SCHÖNBRUNN

Das zu den schönsten Barockpalästen Österreichs gehörende Schloss liegt in einem großen Park mit wunderschönen barocken Blumengärten, Skulpturen und Brunnen.

Bei unserem Spaziergang sehen wir den „Schönen Brunnen“, die „Römische Ruine“ und das Große Parterre bis hinauf zur Gloriette.

Die Besichtigung der im Wohntrakt des Schlosses befindlichen Kaiserappartements gehört zu den Höhepunkten eines Wienbesuches.

Das Schloss und der Park sind seit 1996 Teil des UNESCO-Weltkulturerbes. Eine Hauptattraktion im Schlosspark ist der älteste noch bestehende Zoo der Welt, der Tiergarten Schönbrunn.





HOFBURG – SISIMUSEUM, KAISERAPPARTEMENTS

Wie Kaiser Franz Josef lebte und arbeitete, erfahren Sie bei der Besichtigung der Kaiserappartements in der Hofburg – in der Residenz der Dynastie Habsburg im Stadtzentrum.

Seine Frau Elisabeth, bekannt als Sisi, ist vielleicht noch berühmter. Wie sie zur Legende wurde und wo die Wahrheit steckt, versucht das Sisimuseum zu erklären, das ein Bestandteil der Kaiserappartements ist.

In den Kaiserappartements sind Sie bei Österreichs berühmtestem Herrscherpaar zu Gast.

Die neunzehn Arbeits-, Wohn- und Empfangsräume von Kaiser Franz Joseph und seiner Gemahlin Sisi sind historisch-authentisch ausgestattet.





DAS STADTPALAIS LIECHTENSTEIN

Seit über 300 Jahren ist das Stadtpalais der fürstlichen Familie Liechtenstein fest verwurzelt in der Geschichte Wiens. Es befindet sich nach wie vor in Privatbesitz der fürstlichen Familie. Nach fast fünf Jahren Renovierungsarbeiten erstrahlt das Palais seit 2013 in altem Glanz. Es gilt als erstes bedeutendes Bauwerk des Hochbarocks in Wien. Barocke Stuckdecken fügen sich mit dem üppigen Neo-Rokoko-Interieur, der Original-Möblierung sowie den raffinierten Parkettböden Michael Thonets zu einem harmonischen Ganzen. Ausgewählte Werke des Biedermeier und Klassizismus aus der privaten Kunstsammlung des Fürsten von und zu Liechtenstein sind im Rahmen der Führung zu besichtigen.





BELVEDERE

Die Belvedere Schlösser wurden Anfang des 18. Jahrhunderts als prunkvolle Sommerresidenz für Prinz Eugen von Savoyen erbaut.

Heute beherbergen sie, außer anderem, die bedeutendste Sammlung österreichischer Kunst.

Höhepunkte sind Gustav Klimts „goldene Bilder“ , Meisterwerke von Egon Schiele, sowie prominente Werke des französischen Impressionismus.

Die Schlossanlage, bestehend aus dem Oberen und dem Unteren Belvedere sowie einem ausgedehnten Garten, zählt zu den schönsten barocken Bauwerken Europas und gehört zum Weltkulturerbe der UNESCO.





SCHATZKAMMER

Die Schatzkammer ist ein Teil der Sammlungen der Habsburger mit Objekten, die die höchste dynastische oder religiöse Bedeutung hatten. Sie sind daher in eine Geistliche und eine Weltliche Schatzkammer gegliedert.

Krönungsinsignien, exklusiver Schmuck und Schätze der Habsburger, einzigartig ausgearbeitete Ornate des Ordens des Goldenen Vlieses und weitere Kostbarkeiten bringen Sie bei der Besichtigung dieses Museums ins Staunen.

Es handelt sich um eine der bedeutendsten Sammlungen dieser Art. Untergebracht ist diese Sammlung, die eine Abteilung des Kunsthistorischen Museums ist, im Schweizertrakt der Hofburg, wo sich zuvor die Küche befand.





NATURHISTORISCHES MUSEUM

Das Museum wurde in der 2. Hälfte des 19. Jhd. errichtet, um die riesigen Sammlungen von Naturalien der Habsburger unterzubringen.

Dieses Museum beherbergt mehr als 25 Millionen Objekte.

Unter ihnen berühmte und unersetzbare Exponate wie die 25.000 Jahre alte Venus von Willendorf, riesige Saurierskelette, eine große Meteoritensammlung, bedrohte und ausgestorbene Tierarten und vieles mehr.

Das Museum wurde zu einem der 10 besten Naturmuseen der Welt gewählt.





KAISERGRUFT

Als die Habsburger-Kaiserin Anna zu Begin des 17. Jahrhunderts unter der Kapuzinerkirche für sie und ihren Mann eine Grablege gründete, hatte sie nicht geahnt, dass hier die ganze Dynastie letzte Ruhe findet..

Sie befindet sich unter der Kapuzinerkirche, im Zentrum Wiens und wird von den gleichnamigen Ordensbrüdern, den Kapuzinern, betreut.

In der Gruftanlage haben bis heute 146 Personen, darunter 12 Kaiser und 19 Kaiserinnen und Königinnen, ihre letzte Ruhestätte gefunden.

Die Kaisergruft ist die größte und bedeutendste ihrer Art.





WIENER STAATSOPER

Die Wiener Staatsoper ist das wichtigste Opernhaus Wiens und ein der bekanntesten der Welt.

Jeden Abend gibt es hier eine andere Aufführung mit der musikalischen Begleitung der Wiener Philharmoniker.

Alljährlich am letzten Donnerstag im Fasching findet die international bekannte Veranstaltung, der Opernball, statt.

Wie dies alles möglich ist, erfahren Sie bei der Führung.





WIENER ZENTRALFRIEDHOF

Wiener Zentralfriedhof ist mit der Zahl rund 3 Millionen Bestatteten der größte Europas.

Aufgrund seiner vielen Ehrengräber, der Jugendstil-Bauwerke und künstlerisch ausgearbeiteter Grabsteine zählt er zu den besonderen Sehenswürdigkeiten der Stadt Wien.

Neben der Ehrengräber der österreichischen Präsidenten finden Sie die letzten Ruhestätten solcher Persönlichkeiten wie Beethoven, Strauss, Brahms, Zawinul, Falco..





KUNSTHISTORISCHES MUSEUM

Dieses Museum zählt zu den größten und bedeutendsten Museen der Welt.

Der prachvolle Monumentalbau wurde im 19. Jahrhundert speziell für die Kunstschätze der Habsburger errichtet.

In den wertvollen Sammlungen finden Sie Objekte und Bilder von der Zeit des Alten Ägypten, über die Antike bis zum Ende des 18. Jahrhunderts.





HAUS DER MUSIK

Das Haus der Musik ist ein interaktives Klangmuseum. Die Ausstellungsbereiche im Haus der Musik bieten neue, innovative Zugänge zum Thema Musik. Ein einzigartiges, musikalisches Erlebnis, tauchen Sie ein in die Welt der Klänge! Es befindet sich in der historischen Altstadt Wiens im Palais Erzherzog Carl an der Seilerstätte. Mit modernen interaktiven und multimedialen Präsentationsformen wird auf 5.000 Quadratmetern in die Welt der Musik eingeführt – von den Anfängen der menschlichen Klangerzeugung bis zur Musik unserer Zeit.





DAS HEERESGESCHICHTLICHE MUSEUM

Das Heeresgeschichtliche Museum widmet sich der Geschichte der Militär in der Habsburgermonarchie vom 16. Jahrhundert bis zum Ende der Monarchie 1918 sowie die Jahre danach bis 1945. Das Gebäude alleine ist schon gewaltig: in der Mitte des 19. Jhd. wurde es als Kernstück des Militärkomplexes Arsenal errichtet und ist damit der älteste Museumsbau der Stadt.

Zu sehen ist sogar das Automobil, in dem der Thronfolger Franz Ferdinand und seine Gattin in Sarajevo 1914 erschossen wurden.





HOFJAGD- UND RÜSTKAMMER

Die Wiener Sammlung zählt zu den weltbesten ihrer Art. Darüber hinaus ist sie die bestdokumentierte höfische Rüstkammer der abendländischen Welt, da die Objekte durchwegs im Zusammenhang mit hochpolitischen Ereignissen entstanden oder in die Sammlung gekommen sind: anlässlich von Feldzügen, Reichstagen, Huldigungen, Krönungen, Verlobungen, Hochzeiten oder Taufen. Die Harnische sind Einzelanfertigungen der berühmtesten Plattner.





PRUNKSAAL

Die ehemalige kaiserliche Hofbibliothek gilt als schönster Bibliotheksaal der Welt. Sie ist die größte Barock-Bibliothek Europas. Im 18. Jahrhundert ließ dafür Kaiser Karl VI. in der Kaiserresidenz Hofburg einen eigenen Trakt erbauen. Der Prunksaal überrascht mit 77 Metern Länge und 25 Metern Höhe. Eine aufwendig geschmückte Kuppel und zahlreiche Fresken sorgen für kaiserliches Flair. Mehr als 200.000 historische Bände beherbergt dieses barocke Juwel.





WELTMUSEUM

Das Weltmuseum Wien, zuvor Museum für Völkerkunde, befindet sich in der Wiener Hofburg am Heldenplatz. Es zeigt nach umfassender Renovierung wertvolle Schätze aus aller Welt in 14 Sälen. Zu den Höhepunkten zählen die Sammlung des Seefahrers James Cook, wertvolle Gegenstände aus dem Königreich Benin und der weltberühmte Federkopfschmuck eines mexikanischen Priesters.




© Copyright Petronela Bočan, all rights reserved
certifikovaný turistický sprievodca - kontakt: tel.: 0043 650 300 6024 e-mail: bocan@wienwien.eu